Donnerstag, 16. September 2021

Hofbrief: KW 37 - reiche Ernte

Viel zu ernten gibt es zur Zeit auf den Gemüsefeldern und auf der Streuobstwiesen. In Kümper und im Obstgarten auf dem Hof werden zur Zeit die Äpfel und Birnen reif.
Die ersten 300 kg Obst haben wir schon zu Apfelsaft verarbeiten lassen. Seit einigen Jahren gibt es eine kleine Mosterei direkt hier in der Bauerschaft Entrup bei Familie Post. Das Obst wird sofort nach der Ernte gepresst, um die Qualität zu erhalten und Lagerverluste zu verhindern.

Für den Winter muss natürlich auch vorgesorgt werden – Grünkohl und Lauch jäten wir gerade frei, damit sie an den trüben feuchten Herbsttagen lange gesund und knackig bleiben. Bei dem warmen Spätsommerwetter bringt eine Bewässerungsgabe einen guten Ertragszuwachs bei Rote Bete, Sellerie und Kopfkohl. Bei Möhren und Kürbis steht in den nächsten Wochen schon die Einlagerung an.

Termine:

  • Sa., 18. September, 10 Uhr: Ackertag „Möhrenernte“
    Endlich ist es soweit. Die ersten Lagermöhren sollen geerntet werden. Das fleißige Jäten hat sich gelohnt - es sind einige stolze Exemplare dabei. Zunächst sind nur sechs Reihen zu ernten, deswegen ist die Anzahl der Anmeldungen begrenzt.
    https://terminplaner.dfn.de/2wmRDFum8xdiqXgI

  • So., 03. Oktober, 15 Uhr: CSA-Jahresversammlung
    Bericht vom Hof, Rundgänge in Kleingruppen…
    Einladung folgt per Mail, Anmeldung: mail@entrup119.de

Donnerstag, 9. September 2021

Hofbrief: KW 36 - kleine und große Besucher auf dem Hof

 

Jetzt kommt die Sonne und somit ein Gefühl von Sommer noch einmal zurück. Menschen, Tiere und Pflanzen genießen die Sonnenstrahlen, die sie zum Wachsen und gedeihen benötigen. Auch wenn der Sommer gefühlt sehr verregnet war, fällt bei einem Blick in die Gräben und Teiche der niedrige Wasserspiegel auf – nicht ungewöhnlich für Anfang September, aber doch überraschend „bei dem vielen Regen“. Auch der Ackerboden ist stellenweise schon wieder sehr trocken. Rote Bete, Sellerie und Porree benötigen jetzt wieder eine Beregnung, um bis zu Ernte noch eine ausreichende Größe zu entwickeln.

Der Hof kriegt in dieser Woche mehrfach Besuch. Drei Schulklassen lernen die Milchschafe kennen und bereiten ein gesundes Frühstück mit Haferflocken und selbst geschüttelter Butter zu. Fachschüler für Öko-Landwirtschaft aus Kleve lassen sich am Donnerstag über den Hof führen und das Konzept der Solidarischen Landwirtschaft erklären. Am Samstag folgt dann schließlich eine öffentliche Hofführung im Rahmen der Aktionstage Ökolandbau NRW.

Termine:

  • Sa., 11. September, 10 – 13 Uhr: Ackertag
    Zwei Einsatzorte, zwei Aufgaben zur Auswahl:
    „Jäten auf dem Kohlacker“ Grünkohl, Rosenkohl und der mysteriöse Palmkohl möchten sich uns in ihrer ganzen Pracht zeigen. Und wenn wir schon mal da sind: Es gibt so ein paar unliebsame Kräuterchen, die dem Winterkohl auf die Pelle (… auf die Wurzel) rücken. Wer jätet mit?
    Treffpunkt auf dem Hof in Entrup!
    Obsternte“ – Auf unserer Streuobstwiese in Kümper werden die ersten Äpfel und Birnen reif. Wir wollen mehrere Bäume abernten und das Obst in die Mosterei bringen, damit daraus wieder der allseits beliebte Saft gepresst werden kann. Gerne darf auch Obst für den Eigenbedarf mitgenommen werden. Treffpunkt um 10:30 Uhr direkt auf der Obstwiese in Kümper.
    Eine Anfahrtskizze kann auf Anfrage gerne zugeschickt werden.
    Bitte anmelden: https://terminplaner.dfn.de/hS8pVuG6BjeQugDg

  • Sa., 11. September, 15 Uhr: Hofführung,
    Anzahl der Plätze begrenzt, Anmeldung: mail@entrup119.de

Montag, 6. September 2021

Zucchini Tagebuch 05.9. Zucchini-Nudel-Baum

 Also, so langsam wird es weniger mit den Zucchinis und ich denke ihr habt auch genug an Input für dieses Jahr und Inspirationen für die kommende Saison.

Am Wochenende hatte ich etwas mehr Zeit und habe nochmal eine optische Anregung für euch, die ihr sehr schnell und leicht nachmachen könnt.Vielleicht habt ihr Glück und könnt mit einem Zucchinibaum auch eure Kinder für Gemüse begeistern.

Für die Baumkrone hatte ich vegane Käsespätzle gemacht, aber das Rezept erspare ich euch. Nicht weil es vegan ist, sondern weil die Spätzle auch selbst gemacht waren und ich denke, dass keiner der Kinder hat so viel Zeit hat :-) Wenn Interesse an dem Rezept hat kann mich einfach anschreiben oder warten bis mein Blog fertig ist. Alle anderen können gut normale Nudeln nehmen und für die Soße Zwiebeln mit Champignons anbraten, 1 Zucchini dazuraspeln und Sahne und Käse unterrühren. 

Für den Stamm Zucchini längst halbieren und mit etwas Olivenöl einpinseln und nach belieben würden. Im Ofen bei 150 Grad 20-30 Minuten bissfest backen.

Zum Schluß mit kleinen Tomaten, Basilikum und nach belieben Röstzwiebeln garnieren.


Donnerstag, 2. September 2021

Hofbrief: KW 35

Die Zucchini-Schwemme nimmt trotz herstlichem Wetter kein Ende. Jutta führt mittlerweile ein Zucchini-Rezepte-Tagebuch in unserem Blog. Ihre letzten Kreationen:

Ein herzlicher Dank ein Jutta für die kreativen Ideen und die anregenden Fotos!

Den leckeren Schafjoghurt und den Frischkäse füllen wir seit Jahren in Mehrweggläser ab, um Abfall zu reduzieren und die Ressourcen zu schonen. Ein Mehrwegsystem ist aber ökologisch nur sinnvoll, wenn die Gläschen mehrmals wiederbefüllt werden. Leider kommen immer noch zu wenig Mehrweggläser wieder bei uns an. Immer wieder müssen wir für Ersatz sorgen, was frustrierend ist und auch unnötig Geld kostet. Gehen so viele Gläschen zu Bruch oder landen sie zu oft unbeabsichtigt im Altglas?
Bringt bitte die Gläschen gespült und mit Verschluss wieder ins Abholdepot zurück! Natur und Umwelt werden es Euch danken.

Termine:

  • Sa., 4. September, 10 – 13 Uhr:
    Ackertag „
    Rote Bete jäten“
    Jetzt wird’s bunt. Die leuchtend roten Knollen wachsen dem Herbst entgegen. Doch eine grüne Gefahr macht den leckeren Rüben das Leben schwer: Knöterich und Knopfkraut drohen die Gemüsebeete zu überwuchern. Wer möchte mal so richtig rot sehen und jätet mit? Bitte anmelden:
    https://terminplaner.dfn.de/hS8pVuG6BjeQugDg

  • Sa., 11. September, 10 – 13 Uhr:
    Ackertag „Jäten auf dem Kohlacker“

    Grünkohl, Rosenkohl und der mysteriöse Palmkohl möchten sich uns in ihrer ganzen Pracht zeigen. Und wenn wir schon mal da sind: Es gibt so ein paar unliebsame Kräuterchen, die dem Winterkohl auf die Pelle (… auf die Wurzel) rücken. Wer jätet mit? Bitte anmelden:
    https://terminplaner.dfn.de/hS8pVuG6BjeQugDg

  • Sa., 11. September, 15 Uhr:
    Hofführung
    , Anzahl der Plätze begrenzt,
    Anmeldung: mail@entrup119.de

Mittwoch, 1. September 2021

Zucchini Tagebuch 30.9. Zucchini-Kichererbsen Pfanne

Diese Woche gebe ich euch nur mal ein paar optische und gedankliche Anregungen. Nachdem ich die ersten beiden Zucchini wieder an eine Freundin weiter gegeben hatte, gab es gestern quasi einen Eintopf, bzw. eine Pfanne. Schnell gemacht und super lecker mit Zucchini und Kichererbsen als Hauptbestandteil. Hinzu kamen noch Tomaten, Lauch und als Topping Basilikum. 

Heute Abend ist ein Salat mit Erdnüssen und einem Dressing aus Sesam- oder Erdnußöl und Sojasoße geplant. Zucchini sind einfach ideal zum variieren, da der Eigengeschmack nicht so dominant ist und somit zu allem passt.



Freitag, 27. August 2021

Zucchini Tagebuch 27.8. - Salat mit gebratenen Rosmarin-Zucchini

Heute mußte es schnell gehen, was eignet sich da besser als Salat? Und wer ahnt es, was noch aus der letzten Gemüselieferung im Kühlschrank lag? Richtig, die letzten beiden Zucchini. Also schnell gebraten und ab damit auf den Salat. Ruck Zuck ist eine Zucchini-Woche wieder um. Zum Glück gibt es gleich eine neue Lieferung ;-)

 

Salat mit gebratenen Rosmarin-Zucchini

2 Portionen

1 Kopfsalat (300 g)

2 Zucchini (600 g)

1 Möhre ( 100 g)

Salz, Pfeffer

Paprika edelsüß

Rosmarin

Öl zum braten

1-2 EL Hanfsamen

Salatdressing nach belieben


Den Salat waschen, gut abtrocknen lassen und ggf. etwas zerkleinern und auf Teller verteilen.

Die Möhre schälen und raspeln.

Zucchini waschen, die Enden entfernen und der Länge nach in Scheiben schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zucchini gut würzen und von beiden Seiten anbraten.

Etwas abkühlen lassen und ein Salatdressing nach Belieben zubereiten. Das restliche gewürzte Öl aus der Pfanne lässt sich gut als Grundlage nehmen.

Dressing über den den Salat geben und Zucchinischeiben, Möhrenraspel und Hanfsamen drauf verteilen.

Donnerstag, 26. August 2021

Hofbrief: KW 34 - erste Herbstboten...

Die Pflanzsaison auf den Gemüsefeldern neigt sich dem Ende: Ende August wird noch der letzte Salat und Spinat gepflanzt, Anfang Oktober der Knoblauch. Selbst wenn die Temperaturen wesentlich sommerlicher wären ändert das nichts daran, dass die Sonne nicht mehr so hoch am Himmel aufsteigt und die Nächte schon spürbar länger werden.

Ab September konzentrieren wir uns im Freiland auf das Hacken, Jäten und Ernten. Wenn wir Beete abernten versuchen wir möglichst noch eine Gründüngung oder Kleegras als Schaffutter fürs nächste Jahr einzusäen. Der Ackerboden sollte bewachsen in den Winter gehen, damit möglichst wenig Nährstoffe ausgewaschen werden und die Bodengare erhalten bleibt.
In den Folientunneln steht der große "Kulturwechsel" noch bevor. In die abgeernteten Gurkenbeete pflanzen wir Mitte September Petersilie und Mangold, auf die Tomaten folgt im Oktober der Feldsalat. Dank der Folienüberdachung können wir die Gemüsesaison in den Winter hinein erweitern und ernten ohne Zusatzheizung auch im Dezember und Januar frisches Blattgemüse.

Termine:

  • Sa., 28. August, 10 – 13 Uhr: Ackertag „Porree jäten“ – Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Der Herbstporree ist zwar schon aus dem Gröbsten raus, hätte aber unsere Zuwendung nötig, um wohlgeformt und gesund zu wachsen. Wer jätet mit?
    Bitte anmelden: https://terminplaner.dfn.de/iYL3IM3tzdKSZqtp

  • Sa., 11. September, 15 Uhr: Hofführung, Anzahl der Plätze begrenzt,
    Anmeldung: mail@entrup119.de