Mittwoch, 17. April 2019

Hofbrief: KW 16


Seit gut einer Woche sind die ersten Schwalben bei uns angekommen.
Der Tisch für die fleißigen Vögel ist gedeckt: Bei dem warmem Wetter gibt es bereits viele Mücken und Fliegen – frisch geschlüpft oder aus ihren Winterquartieren gekrochen umschwirren sie uns bei der Stallarbeit und ärgern die Tiere auf der Weide.
Jeder Tag beginnt mit einem fröhlichen Vogelkonzert. Die Farben von Gras, jungem Laub und Himmelblau leuchten im warmen Sonnenlicht. Auf den Wiesen und an Wegrändern blühen Löwenzahn, Taubnessel und Gundermann. In den Obstbäumen wird fröhlich gebrummt und Nektar gesammelt.
Auf den Feldern ist das Sommergetreide gesät, auf dem Gemüseacker sind neben Kartoffeln und Zwiebeln auch diverse Frühgemüse und Salate gepflanzt und wachsen jetzt los. In den Folientunneln werden die ersten Sommersalate reif, bald folgen Spinat, Radieschen, Kohlrabi, Fenchel und Spitzkohl.
Termine:
  • Sa., 27. April, 11 Uhr:
    Workshop „Naturkosmetik selber machen: Vegane Seifen sieden“
    mit Sabine Wilhelmy-Gergs
    75 € incl. Materialkosten, Schutzbrille und Handschuhe werden gestellt, jeder Teilnehmer erhält ein ausführliches Skript
    Anmeldung:
    info@so-pure-angelcosmetics.de
  • Sa., 27. April, 15 – 17 Uhr:
    Hofbegehung

    Frühjahr: Milchschafe genießen das frische Grün, Lämmer wachsen und gedeihen, die Gemüsefelder füllen sich, in den Gewächshäusern beginnt die Tomatensaison
  • Sa., 04. Mai, 10:00 Uhr:
    Mitmachtag „Vorbereitung Hoffest“

    Hofplatz aufräumen und verschönern für den „Tag des Schafes“ am 12. Mai
    Anmeldung:
    mail@entrup119.de

Donnerstag, 11. April 2019

zu Ostern gibt's geänderte Öffnungszeiten


  • Do., 18. April: Abholung auf dem Ökomarkt in Münster, in Billerbeck und Steinfurt um einen Tag vorverlegt, Uhrzeit wie gewohnt
  • Fr., 19. April: Abholdepot am Hof sowie Hofladen bleiben am Feiertag geschlossen
  • Sa., 20. April: Abholdepot und Hofladen geöffnet von 09:30 bis 13:00 Uhr

Dienstag, 9. April 2019

Hofbrief: KW 15


Der Frühling verwandelt den Hof; das Gras grünt mehr und mehr, die Wildkräuter sprießen und die Blumenbeete erstrahlen im vielen Frühlingslicht.
Der Lenz hat es wieder eilig – nach den Schneeglöckchen verblühen jetzt auch die Narzissen; die ersten Tulpen wurden bereits gesichtet, dazu Löwenzahn- und Kirschblüte und die ersten Apfelblüten.
Auch die Wiesen und Weidern werden jetzt sichtbar dunkler, grüner – das Gras wächst wieder. Die Schafherde und auch die Pferde freuen sich drauf.
In der Umgewöhnungszeit von Heufütterung auf Weidegang dürfen die Tiere allerdings nur für wenige Stunden raus. Für die Verdauung bedeutet es nämlich eine grundlegende Umstellung. die nur Schritt für Schritt vollzogen werden darf.
Am vergangenen Mitmachsamstag haben 8 Teilgeber die diesjährigen Frühkartoffeln gepflanzt. Die Erde war noch feucht und kalt von den winterlichen Niederschlägen und die Kartoffeldämme nicht besonders krümelig, weil es noch zu viele Grassoden vom letztjährigen Kleegras gab. Davon haben wir uns nicht die Laune verderben lassen und tapfer weiter gearbeitet, bis auch die letzte Knolle gepflanzt war. Geschafft aber zufrieden ging es danach zum verdienten Mittagessen an den großen Tisch in der Hofküche.
Termine:
  • Sa., 27. April, 11 Uhr:
    Workshop „Naturkosmetik selber machen: Vegane Seifen sieden“
    mit Sabine Wilhelmy-Gergs
    75 € incl. Materialkosten, Schutzbrille und Handschuhe werden gestellt, jeder Teilnehmer erhält ein ausführliches Skript
    Anmeldung:
    info@so-pure-angelcosmetics.de
  • Sa., 27. April, 15 – 17 Uhr: Hofbegehung
    Frühjahr: Milchschafe genießen das frische Grün, Lämmer wachsen und gedeihen, die Gemüsefelder füllen sich, in den Gewächshäusern beginnt die Tomatensaison

Donnerstag, 4. April 2019

Hofbrief: KW 14


Bericht von der vogelkundlichen Wanderung über die Hofwiesen
Am letzten Samstag im März trafen sich 19 interessierte Personen auf unserem Hof. Sie hatten alle ein Fernglas mit, um die verschiedenen Vogelarten zu beobachten. Manuela Liebold hatte, wie schon im letzten Jahr, zu diesem Rundgang eingeladen und war bestens vorbereitet und mit einem Vogelkundebuch und einem Spektiv ausgestattet.
Bei bestem, sonnigen und recht warmem Wetter fingen wir erst auf dem Hofplatz an, die Vögel zu bestimmen und dann ging es am Wald vorbei, auf die Schafsweide – die mittlerweile dann schon wieder leer war, weil die Schafe zum Melken in den Stall getrieben worden waren – und zurück zum Hof, wo wir auch einen Blick auf die neu angepflanzten Obstbäume werfen konnten.
Dieses Jahr konnten wir tatsächlich 26 Vogelarten hören und sehen, drei nur hören, aber leider nicht sehen und drei Feldhasen wegrennen sehen. Das fand ich schon erstaunlich, da wir im letzten Jahr fast einen Monat später unterwegs waren und es „nur“ 27 verschiedene Vogelarten waren.
Ich schreibe sie mal nach der Reihe auf, wie wir sie sahen:
Kohlmeise, Buchfink, Bachstelze, Haussperling, Grünfink, Blaumeise, Sumpfmeise, Ringeltaube, Kleiber, Zilpzalp, Dohle, Stockente, Goldammer, Star, Rotkehlchen, Amsel, Kanadagans, Singdrossel, Kiebitz, Silberreiher, Hohltaube, Feldsperling, Stieglitz
Nicht gesehen, aber um so deutlicher gehört haben wir den Specht (wahrscheinlich ein Buntspecht), eine Heckenbraunelle und einen Fasan.
Zum Ausklang gab es für die beiden besten „Schätzer“ der von uns vorraussichtlich bestimmten Vogelartenzahl noch einen Schokoladen-Marienkäfer als Belohnung.
Zufrieden und mit anderen Eindrücken von der Umgebung vom Hof Entrup 119 fuhren wir alle nach Hause.
Karen aus Billerbeck
Termine:
  • Sa., 06. April, 10-13 Uhr:
    Mitmachtag „Kartoffel pflanzen“

    Im Frühjahr gepflanzt, im Sommer geerntet – ein Highlight (nicht nur) für Kinder, die Früchte der eigenen Arbeit nach Hause zu tragen
    Anmeldung:
    https://terminplaner4.dfn.de/A6z4tvRuU9O7rJBZ
  • Di., 09. April, 17:30 – 19:30 Uhr:
    Kräuterspaziergang „Die jungen Wilden“

    mit Silke Flotho-Westrup,
    max. 15 Teilnehmer, 10 €,
    Anmeldung:
    info@gierschundco.de

Freitag, 29. März 2019

Hofbrief: KW 13


Vergangenen Samstag haben einige Teilgeber ein stabiles Schaukelgerüst in Sichtweite zum Hofladen aufgebaut und im Boden verankert. Besucher- und Hofkinder danken herzlich und freuen sich schon auf viele schöne Momente auf der Schaukel!
Dieses Jahr haben wir uns entschieden, das Schnittgut von den Hecken, den Kopfweiden und Obstwiesen zu häckseln. Die Hackschnitzel dienen der Befestigung der vielen Fußwege oder werden als Kohlenstoffspeicher zurück in die Hecke geblasen.
Im Schafstall war am Montag Frühjahrsputz: Mit Traktor und geliehenem Radlader wurde ausgemistet. Anders als der Pferdestall wird der Schafstall nicht täglich sauber gemacht, sondern jeden oder jeden zweiten Tag kommt frisches Stroh auf die verschmutzte Liegefläche. Dadurch entsteht über den Winter, wenn die Tiere viel Zeit im Stall verbringen, eine dicke Mistmatratze. Gelegenheit zum Ausmisten und Mist streuen ist im Frühjahr zur Neuansaat des Sommergetreides oder zum Wachstumsbeginn auf den Wiesen – wenn die Düngung auch Sinn macht. Der Mist ist nach mehreren Monaten Lagerung schon angerottet, die enthaltenen Nährstoffe besser pflanzenverfügbar.
Termine:
  • Fr., 29. März, 17:30 – 18:30 Uhr: Hofführung
    mit Rainer Roehl und direkt im Anschluss:
  • Fr., 29. März, 19 Uhr: „Die Weisheit des Misthaufens“ -
    Expeditionen in die biodynamische Landwirtschaft
    Lesung mit Christian Göldenboog
    Mit anschließender Diskussion: Die permanente Aufrüstung der Landwirtschaft und wie es auch anders geht – Warum es wichtiger ist, den allgemeinen Geschmack zu verändern als Meinungen – Die neue Welt der Bioweine und warum immer mehr biodynamisch wird
    und Kostproben aus der hofeigenen Bäckerei und Käserei
    Anmeldung:
    mail@entrup119.de , Kostenbeitrag: 8 €
  • Sa., 30. März, 16 Uhr: Vogelkundliche Wanderung über die Hofwiesen
    bitte Fernglas mitbringen, Anmeldung: mail@entrup119.de
  • Sa., 06. April, 10-13 Uhr: Mitmachtag „Kartoffel pflanzen“
    Im Frühjahr gepflanzt, im Sommer geerntet – ein Highlight (nicht nur) für Kinder, die Früchte der eigenen Arbeit nach Hause zu tragen
    Anmeldung: https://terminplaner4.dfn.de/A6z4tvRuU9O7rJBZ

Donnerstag, 21. März 2019

Hofbrief: KW 12


Am Mittwoch begann astronomisch betrachtet der Frühling vom Wetter passt es!
Die
Wintergemüsevorräte im Lager und auf dem Feld schwinden und manche lieb gewonnene oder auch verhasste Gemüseart wird man demnächst verabschieden dürfen. Rettich und Zwiebeln sind verbraucht, Rosen- und Grünkohl nur noch in Kleinstmengen für das eine oder andere Depot verfügbar, und auch von Feldsalat und Postelein müssen wir uns bald verabschieden.
Die Vielfalt der Milchprodukte mehrt sich aber bereits wieder – immer mehr Lämmer sind alt genug, um von Heu allein satt zu werden, sodass der Hofkäserei von Tag zu Tag mehr Milch zur Verfügung steht. Außerdem sind noch einige Jungschafe aus dem Vorjahr übrig – es wird also noch einige Male Fleisch geben.
Die
Folientunnel sind reich bepflanzt mit Frühjahrskulturen wie Stielmus, Spinat, Mangold, Salate, Radies, Kohlrabi, Fenchel und Spitzkohl. Das Anzuchtgewächshaus ist voll mit tausenden von Setzlingen für die ersten Pflanzungen auf dem Acker. Auch wenn der Boden noch recht feucht ist von den Niederschlägen der letzten Wochen, wollen wir spätestens Ende des Monats mit Pflanzungen und Aussaaten im Freiland starten; bis dahin müssen aber noch einige Bearbeitungsschritte passieren:
Die winterlichen Pflugschollen werden mit Egge und Schleppe zerkleinert und der Acker eingeebnet. Einige Flächen sind ungepflügt in den Winter gegangen, was jetzt eilends nachgeholt werden muss. Wo sich der Boden durch die Winterniederschläge zu sehr gesetzt hat, lockern wir ihn mit dem Grubber wieder auf. Außerdem ziehen die Pferde den Miststreuer, um noch die letzten Wiesen mit reifem Gartenkompost zu düngen.
Eine Besonderheit im biologisch-dynamischem Anbau sind die Präparate:
Diese Woche wurde das selbst hergestellte Hornmistpräparat ausgebracht – zur ersten Bodenbearbeitung auf die Felder, zum Vegetationsbeginn auf die Wiesen.
Mit einfachen technischen Mitteln, möglichst wenig Energieaufwand (unbeheizte Folientunnel) und
einem sich ergänzenden Angebot aus Pflanzenbau und Tierhaltung versuchen wir also die Fastenzeit zu überbrücken.
Termine:
  • Sa., 23. März, 10 Uhr: ACHTUNG – NEUER TERMIN! Mitmachtag „Schaukel aufstellen“
    Für den Kinderspielplatz beim Hofladen benötigen wir starke helfende Hände
    Anmeldung:
    mail@entrup119.de
  • Sa., 23. März, 16 Uhr: Mitgliederversammlung der Initiative Entrup 119 e.V.
    Rückblick und Aktuelles zu Bildungsarbeit, Baumaßnahmen und Hofkauf
  • Fr., 29. März, 17:30 – 18:30 Uhr: Hofführung
    mit Rainer Roehl und direkt im Anschluss:
  • Fr., 29. März, 19 Uhr: „Die Weisheit des Misthaufens“ - Expeditionen in die biodynamische Landwirtschaft
    Lesung mit Christian Göldenboog
    Mit anschließender Diskussion: Die permanente Aufrüstung der Landwirtschaft und wie es auch anders geht – Warum es wichtiger ist, den allgemeinen Geschmack zu verändern als Meinungen – Die neue Welt der Bioweine und warum immer mehr biodynamisch wird
    und Kostproben aus der hofeigenen Bäckerei und Käserei
    Anmeldung:
    mail@entrup119.de , Kostenbeitrag: 8 €
  • Sa., 30. März, 16 Uhr: Vogelkundliche Wanderung über die Hofwiesen
    bitte Fernglas mitbringen, Anmeldung: mail@entrup119.de