Dienstag, 5. Februar 2019

Hofbrief: KW 6


Seit gut zwei Wochen ist der Großteil der Milchschafherde im wohlverdienten Mutterschutz. Die Tiere erholen sich von der anstrengenden Melksaison und freuen sich auf die neuen Lämmer, die dieses Jahr erst ab Mitte/Ende Februar kommen werden. Vorher steht aber noch ein Friseurtermin an – am 16. Februar kommt der Schafscherer und befreit die Tiere von der überschüssigen Wolle.
Im Stall können aber auch
schon über 20 Mutterschafe mit Lämmern beobachtet werden. Sie waren früher beim Bock, um die Lammsaison etwas zu entzerren; außerdem gibt es jetzt laufend frische Milch – für die Lämmer und eine kleine Menge für Joghurt oder Frischkäse.
Wenn es kaum Milch gibt, kann auch die Renovierung der Käserei in Angriff genommen werden. Der Fußboden muss erneuert werden, weil die alten Fliesen sich durch die agressive Milchsäure und verschiedene Reinigungsmittel stellenweise lösen und die Fugen nicht intakt sind. Also heißt es Käserei ausräumen, auch den schweren Käsekessel, alte Fliesen raus, Untergrund reinigen, neuen Estrich drauf, neue Fliesen drauf, neu verfugen, Trocknungszeiten beachten, wieder Alles einräumen! Alles muss in ca. 10 Tagen gelaufen sein, denn die Milch wird nicht weniger – und muss verarbeitet werden.
Termine:
  • Sa., 09. Februar, 11:00 Uhr:
    Workshop „Naturkosmetik selber machen: Cremes & Lotionen“
    mit Sabine Wilhelmy-Gergs,
    45 € incl. Materialkosten, jeder Teilnehmer erhält ein ausführliches Skript,
    Anmeldung:
    info@so-pure-angelcosmetics.de
  • Sa., 16. Februar, ab 08:00 Uhr: Schafschur
    Wir suchen noch Helfer zum Wollesortieren
  • Sa., 23. Februar, 18:30 – 22:00 Uhr:
    Workshop „Käse herstellen“ mit Hofkäserin Angela
    An kleinen Kesseln verarbeiten die Teilnehmer unter fachkundiger Anleitung hofeigene Schafsmilch. Der selbst hergestellte Weichkäse darf anschließend mit nach Hause genommen werden. Dazu gibt es ein Käsebuffet mit hofeigenen Spezialitäten und ein gutes Glas Wein, 45€,
    Anmeldung:
    mail@entrup119.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten