Donnerstag, 17. Dezember 2020

Hofbrief: KW 51 - Winterniederschläge, Winterfutter für die Schafe, Hofkäserei

November und Dezember scheinen trübe und verregnete Monate zu sein. Die Äcker und Wiesen haben mittlerweile etwas Grundfeuchte angenommen. Die Regenmenge lag aber in den beiden Monaten weit unter dem Durchschnitt.
Ausreichend
Winterniederschläge sind eine wichtige Voraussetzung für ein reiches Wachstum im kommenden Jahr – vielleicht kann das so manchem Dauerregengeplagten ein Trost sein…

Winterfutter für unsere Schafe ist dieses Jahr ausreichend vorhanden. Es macht aber Sinn, sparsam damit umzugehen, weil niemand so sicher sagen kann, was uns nächsten Sommer erwartet.
So lange die Wiesen noch etwas Futter hergeben, lassen wir die
Jungschafe draußen. Bei dem eher kargen Aufwuchs im Dezember müssen wir ca. alle drei Tage neue Portionsweiden einzäunen und die Tiere umtreiben – teilweise auch von Pachtfläche zu Pachtfläche kilometerweit umtransportieren. Bei drei Tiergruppen (Jungschafe mit Zuchtbock, weibliche und männliche Lämmer) gibt es also viel zu tun.
Wenn der Wiesenaufwuchs irgendwann nicht mehr ausreicht, müssen wir die Tiere zum Hof bringen, aufstallen und mit Heu und Silage füttern. Hoffentlich dauert das noch ein
e Weile

Ende Januar wird uns sehr zu unserem Bedauern Hofkäserin Angela verlassen. Seit 2016 hat sie neue Maßstäbe in der Verarbeitung der hofeigenen Schafmilch gesetzt. Produkte wie Bergkäse, Hirtencreme oder Ricotta bereichern auf Ihre Initiative unser Sortiment. Aus der vergleichsweise geringen Milchmenge gelang es Angela jede Woche aufs Neue, eine bunte Vielfalt zu erzeugen. Bei den Hofkäse-Workshops konnten Viele ihren hessisch-britischen Humor mit Berliner Schnauze erleben. Besorgt um unser leibliches Wohl versorgte sie uns an den Ackertagen immer wieder mit einem wunderbar leckeren Mittagessen. Die jüngeren Hofleute beeindruckte Angela mit ihrer Zuverlässigkeit und Ausdauer - wir wünschen Dir viel Freude bei Deiner nächsten Wirkungsstätte!
Jetzt muss die Stelle in der Hofkäserei neu besetzt werden:
https://www.entrup119.de/gaertnerhof/stellenangebote.php

Zwischen den Jahren…

    gönnen wir uns etwas Ruhe, die Abholungen am 29. Dezember bzw. 01./02 Januar entfallen deshalb. Der Hofladen bleibt am 02. Januar geschlossen. Auch die Wochenmärkte beschicken wir nicht.
    In der Woche ab dem 04. Januar geht es gut erholt wieder los.

Keine Kommentare:

Kommentar posten