Donnerstag, 15. August 2019

Hofbrief: KW 33


Auch unsere kleine Getreideernte ist mittlerweile durch: Nach der Wintergerste konnte nun auch der Hafer gedroschen werden.
Auf einigen Hektar Pachtfläche, die teilweise über 10km vom Hof Entrup 119 entfernt sind, bauen wir verschiedene Sorten Futtergetreide im Wechsel mit Kleegras für die Milchschafe an. In den letzten trockenen Jahren wurde das Ackerfutter zunehmend wichtiger, weil auf den ungedüngten Naturschutzwiesen am Hof nach einem guten ersten Schnitt nicht ausreichend Futter nachwächst.
Gerne hätten wir natürlich auch unsere
Pachtflächen näher am Hof. Bei den aktuellen Bodenpreisen können wir aber nimmer mit den Meistbietenden konkurrieren. Wo es den Landeigentümern nicht auf die maximale Rendite, sondern auf eine biologische Bewirtschaftung ankommt, werden wir des Öfteren gezielt angesprochen.
Nach der Heu- und Getreideernte und vor der Herbsternte von Obst und Lagergemüse bleibt etwas Zeit für kleine Baustellen. Das Futtergetreidelager wurde nagetiersicher abgedichtet, der Hydrant an einem Gemüseacker erneuert, das Lager am Hofladen entrümpelt und etwas umgebaut. Für die Bewässerung im Gemüsebau kommt voraussichtlich Anfang September der Brunnenbohrer. Im Herbst wollen wir einen Erdkeller hinter dem Schafstall mit einem Kühlaggregat ausstatten, um die Gemüselagerung zu verbessern.
Termine:
  • Sa., 24. August, 15 – 17 Uhr: Hofbegehung
    Gärtnerei im Spätsommer: Fülle, Reife, bunte Vielfalt; Milchschafe in Hochzeitsstimmung
  • Fr., 06. September, 15:30 – 17:30 Uhr:
    Natur erkunden

    mit Heike Maria Schwahn
    Für Familien mit Kindern ab dem Laufalter bis 8 Jahren. Familienpreis 15 €.
    Anmeldung bis 12 Uhr am Veranstaltungstag:
    heikemariaschwahn@online.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten