Donnerstag, 27. Juni 2019

Hofbrief: KW 26


Die Obstsaison beginnt. Am Hof gibt es Johannisbeeren und Kirschen zum Selberpflücken. Auf unserer Streuobstwiese in Altenberge-Kümper werden die Kirschen reif. Die Anfahrtskizze zu der Pachtwiese in Kümper schicken wir auf Anfrage zu. Eine Leiter deponieren wir in dem kleinen Schafunterstand. Lasst es Euch schmecken!

Den Gurkenpflanzen machen dieses Jahr die Blattläuse zu schaffen. Was in anderen Jahren ein kleines Problemchen ist, das sich nach zwei Wochen von selbst reguliert, zieht sich dieses Jahr leider schon über einen Monat und führt zu Mindererträgen.
Die Marienkäfer und ihre hungrigen Nachkommen vertilgen fleißig die Blattläuse, kommen aber auch nicht hinterher. Wir haben zusätzlich kleine Schlupfwespen gekauft und im Folientunnel
ausgesetzt – die räuberischen Insekten sind rund um die Uhr im Einsatz, aber die Blattläuse vermehren sich immer noch. Deswegen haben wir jetzt zum letzten Mittel des Biogärtners gegriffen: Kaliseife wirkt zuverlässig gegen Blattläuse und verschont die meisten Nutzinsekten. Für den Menschen ist diese stark verdünnte Seifenlauge völlig ungefährlich. Wir hoffen, dass die Gurkenpflanzen sich noch erholen und uns reich mit ihren Früchten beschenken.
Termine:
  • Sa., 29. Juni, 15 – 17 Uhr: Hofbegehung
    Es ist Sommer – viel zu sehen, zu erleben, zu verstehen: die ganze Vielfalt auf dem Gemüseacker und in den Gewächshäusern, Milchschafe auf der Weide, Heuernte für die kalte Jahreszeit
  • Sa., 06. Juli, 10 – 13 Uhr: Mitmachtag „Jäten“
    Eine hilfebedürftige Gemüsekultur wird von aufdringlichen Nachbarn befreit. Die Arbeit ist eher ruhig und bietet viel Gelegenheit zu Gesprächen. Nebenbei lernt man viel über die kleinen Dinge: Boden, Insekten, junge Pflänzchen…
    Anmeldung:
    https://terminplaner4.dfn.de/ZD1D7XASYOTFisSv
Herzliche Grüße vom

Keine Kommentare:

Kommentar posten