Montag, 29. April 2019

Salat mit geschmortem Orangen-Spargel und herzhaften Graupen

Es ist Spargelzeit! Spargelzeit ist wie das Gemüse von Entrup, man wartet fast 1 Jahr auf die Saison und schlemmt von seinem Lieblingsgemüse was das Zeug hält. Das macht den Spargel und das entruper Gemüse ja auch so interessant: Die Gewissheit, dass man es nicht immer hat. Saisonal essen ist spannend und fördert die Kochkreativität. Zumindest beim mir :-) 



Salat mit geschmortem Orangen-Spargel und herzhaften Graupen
4 Portionen – Vorspeise oder leichte Hauptspeise

1 Eichblattsalat (200 g)
500 g Spargel
50 g Alsan
1 TL brauner Zucker
2 Orangen, gepresst (150 ml)
2-3 Salbeiblätter
Salz
200 g Graupen
1 TL Chilliflocken
50 g smoked Seitan am Stück


Den Spargel schälen und ggf. halbieren.

Die Graupen nach Packungsanleitung ca. 30 Minuten in Salzwasser und den Chilliflocken kochen.
Danach unter einem Sieb die Stärke abspülen.
Den Seitan in kleine Würfel schneiden und unter die Graupen mischen.

In der Zwischenzeit Alsan mit dem Zucker in einer tiefen Pfanne schmelzen und etwas karamellisieren lassen. Mit Orangensaft ablöschen und den Spargel mit geschlossenem Deckel je nach dicke der Stangen ca. 10-15 Minuten gar köcheln lassen.
Den Salbei dazu geben und ohne Deckel noch einmal ca. 10 Minuten einkochen lassen. Mit Salz abschmecken.

Den Salat waschen, gut schleudern und auf 4 Teller anrichten.
Den Spargel und die Graupen auf den Salat verteilen und mit der abgekühlten Orangensoße beträufeln.

Keine Kommentare:

Kommentar posten