Mittwoch, 5. Februar 2020

Honig-Mandel-Butternutkürbis aus dem Ofen - aka Hasselback Kürbis

Nach dem Mitmachtag am tauschten wir beim Essen auf dem Hof unsere besseren Rezepte aus. Viel Einigkeit bestand darin, dass sich das Gemüse hervorragend im Ofen zubereiten lässt. Ich habe dann die Variante des ganzen Butternut Kürbis auf dem Blech angesprochen. 


1 Butternut, mit dem Sparschäler geschält, längs halbiert, entkernt
3 EL Olivenöl
180 g Honig
2 EL Apfelessig
15 – 20 Lorbeerblätter (je nach Größe)
Chilischoten (nach Belieben)
100 g Mandeln, geröstet, gehackt
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle



Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Ein großes Backblech mit Backpapier belegen. Die Kürbishälften mit der Schnittfläche nach unten auf ein Schneidebrett legen. Zwei lange Holzstäbchen/Löffelstiele neben die Längsseiten der Kürbishälften legen. Mit einem sehr scharfen Messer in Abständen von 5 mm den Kürbis bis auf die Höhe der Stäbchen in feine Lamellen einschneiden. So bekommt man Einschnitte die nicht durch gehen bis auf die Unterlage. Die so geschnittenen Kürbishälften mit der Schnittfläche auf das Blech legen und mit dem Öl beträufeln. Dicht mit Alufolie abdecken und im Ofen 1 Stunde schmoren. Die Folie entfernen und weitere 20 Minuten goldbraun braten.
Den Honig mit dem Essig und den Lorbeerblättern in einem kleinen Topf zum Kochen bringen und etwas einkochen lassen (4-5 Minuten). Die Hälfte der Glasur über den Kürbis träufeln und die Lorbeerblätter gleichmäßig verteilt in die Lamellenschlitze stecken. Wir haben auch noch 2 Chilis entkernt, in schmale Streifen geschnitten und in einige Spalten gesteckt. Den Kürbis weitere 5-10 Minuten schmoren bis er weich ist. 
Mit den gerösteten, gehackten Mandeln bestreuen. Salzen, pfeffern und die restliche Hälfte der Glasur darüber geben.   

Backzeit: 90 Minuten bei 200 Grad


Keine Kommentare:

Kommentar posten