Sonntag, 6. Februar 2011

Graben graben





Ohrenbetäubend laut, wenn Beton zersägt wird. Mussten wir aber machen, damit die Rinne vor dem Schafstall entstehen kann. Nach dem Sägen (was gibt es für großartige Maschinen!) folgte das Graben graben. Wisst ihr eigentlich, wie saudoof es ist, wenn man vor lauter Steinen die Schaufel kaum in die ohnehin schon schwere Erde kriegt? Was für eine Plackerei, wurde aber mit guter Laune und Galgenhumor (lass uns mal die Seiten tauschen, dann tut es wenigstens überall gleich weh)ertragen.

Nein, so schlimm war es natürlich nicht, haben ordentlich geackert, die letzten zwei Meter Beton wurden per Hammerschlag besiegt und die Hälfte des Grabens ist fertig. Außerdem mit einer anderen tollen Maschine, dem Spalter, ordentlich Holz klein gemacht und gestapelt. Nächsten Samstag weiter, es muss ja noch die Rinne gelegt werden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten