Montag, 5. Oktober 2020

Birnen und Äpfel pflücken

 Hallo liebe Teilgeber! Wir haben einen großen Teil unserer Apfel-und Birnenernte dem Hof überlassen und der hat daraus Saft gemacht. Es sind aber noch sehr viel Äpfel (Boskop, Gloster, Herbstreinette, Ontario) und Birnen (Köstliche von Charneux und gute Luise) an unseren Bäumen. Diese sind 40 Jahre alt und haben noch nie ein Pestizid gesehen. Trotzdem ist das Obst sehr schadenfrei. Da wir dieses Jahr sehr gehandicapt (Operationen, Alter und Knochenbrüche) sind, schaffen wir es nicht die Resternte durchzuführen. Es sind sicherlich noch gut 2-3 Zentner Obst an den Bäumen von bester Qualität. Besonders Birnen.

Wer Lust hat sich Was zu pflücken meldet sich bei uns in Westhellen 23,  48727 Billerbeck unter 02543 1668, damit wir dann da sind und einweisen können. Pflückgeräte und Sammelroller und Leitern sind vorhanden. 

Nachfolgend ein Rezept abgewandelt aus der Brigitte:  Birnengelee

Zutaten:

  • 2 kg Birnen (z. B. Williams Christ, Commis, Köstliche von Charneux)

  • Wasser (soviel um die Birne gewürfelt im Topf gerade mit Wasser zu bedecken)

  • 500 g Gelierzucker (2:1) pro 900 ml Saft

  • Saft einer halben Bio-Zitrone pro 900 ml Saft

  • 1 Vanilleschote (nach Belieben)

Zubereitung:

  1. Birnen waschen und faule Stellen herausschneiden. Kerngehäuse entfernen. Die Schale kannst du ruhig dran lassen, da sie Pektin enthält.

  2. Birnen in Würfel schneiden.

  3. Birnenwürfel in einen Topf geben und mit Wasser und dem Zitronensaft auffüllen, so dass alle Birnen gerade bedeckt sind.

  4. Topfinhalt zum Kochen bringen und für 15 Minuten mit geschlossenem Deckel kochen lassen. 

  5. Anschließend wird die Birnenmasse fein püriert und durch ein engmaschiges Sieb gestrichen. Den Saft fängst du in einer Schüssel auf.   In der Regel sind es aus den Birnen 2,5 l. Die Zuckermenge und Zitronsaftmenge ist entsprechend zu berechnen. (500g Gelierzucker und Saft 1/2 Zitrone pro 900ml) Ich tue den Zitronensaft oder einen Teil dessen schon vorher in das Wasser im Topf, dann werden die Birnen nicht braun.

  6. Vermische in einem Topf Birnensaft und Zucker hinzu. Wer möchte, kann noch das Mark der Vanilleschote auskratzen und Mark und Vanilleschote hinzugeben.

  7. Bringe die Flüssigkeit zum Kochen. Lasse die Zutaten für vier Minuten sprudelnd weiterkochen, bis die Flüssigkeit geliert. Stetiges Rühren nicht vergessen! Vanilleschote entfernen.In sterilisierte Gläser(Gläser gut spülen und im Backofen auf 100° erwärmen, verhindert auch das Platzen der Gläser) abfüllen, auf den Kopf stellen und abkühlen lassen.

 Lecker zu Süßspeisen Quark, Joghurt, Kuchen nach Linzer Art)


 Gutes Gelingebn!       Euer Piet und Mechthild Ammann

Keine Kommentare:

Kommentar posten